Aktuelles

GENUSS PUR

„GENUSS PUR“

… und das in Zeiten einer Pandemie?

Trotz aller widrigen Umstände arbeitet das westend-Theater seit Februar 2021 in Kooperation mit der Speicherbühne MOBIL und zusätzlich gefördert durch das Bundesprogramm „Take Action“ an einer Aufführung, von der noch niemand weiß, in welcher Form sie letztendlich im Juni öffentlich gemacht werden kann.

Worum geht es bei „GENUSS PUR“?
Welche Genüsse können wir uns verschaffen ohne dabei andere auszubeuten, einzuschränken, zu schädigen? war die Frage, mit der die Projektarbeit begann.
Purer Genuss ohne schlechtes Gewissen, gibt es das? Ist weniger vielleicht mehr Genuss?
Mit Sicherheit sind es sehr voneinander verschiedene Dinge, die Menschen Genuss bereiten. Worin liegt der Genuss, was ist es, das Freude, Zufriedenheit, Wohlbehagen verschafft und jubeln lässt? Den Genuss, den Denken verursachen kann, gibt es – wie immer – gratis dazu.

Marc Pira und Astrid Müller von der Speicherbühne MOBIL haben einen Weg gefunden, trotz der Corona – Auflagen reale Arbeitsbegegnungen für das Projekt – Ensemble möglich zu machen. Zehn Künstler*innen, Theater-,Tanz- Foto/Filmund Musikpädagog*innen erarbeiten mit einzelnen Mitgliedern des Amateur-Ensembles oder mit Duos Miniaturen, die je nach Corona-Lage, als Einzelsequenz gezeigt werden oder mit den anderen Miniaturen zur Aufführung mit dem Titel „Genuss PUR!“ verwoben werden.

Premiere: Samstag, 12. Juni, 19.00 Uhr.

Weitere Aufführungen: Sonntag, 13.06., Samstag, 19.06., Sonntag, 20.06., jeweils 19.00 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturwerkstatt westend oder Außenraum, wird noch bekannt gegeben.

Reservierungen:

Nur schriftlich und unter Angabe der Kontaktdaten. Bei Paaren oder Haushalten bitte auch das angeben, da so mehr Menschen die Veranstaltung besuchen können:                        buero@westend-bremen.de, Uwe Seidel oder kontakt@speicherbühne.de, Astrid Müller, Marc Pira.